jugend2ajugend3

 

Stellenangebot in der Pfarrei St. Josef

Als Einrichtung der Kath. Kirchengemeinden von Bocholt, Rhede und Isselburg obliegt der Zentralrendantur als Verwaltungseinrichtung die Finanz- und Vermögensverwaltung der uns angeschlossenen sechs Kirchengemeinden. In Zusammenarbeit und direkter Abstimmung mit der Kath. Kirchengemeinde St. Josef, Bocholt suchen wir zum 1. Juli 2018 eine/n

Verwaltungsreferent/in

für die Kath. Kirchengemeinde St. Josef, Bocholt

mit einem Beschäftigungsumfang von 22 Wochenstunden

 

Unsere Pfarrbüros

Pfarrbüro St. Josef
Kirchplatz St. Josef 5,
46395 Bocholt
Tel. 02871/2 17 93 -0

Karte: hier klicken

Pfarrbüro Ss. Ewaldi
Schwertstraße 24,
46395 Bocholt
Tel. 02871/ 2 17 93 -140

Karte: hier klicken

Pfarrbüro Maria Trösterin
Am Marienplatz 4,
46395 Bocholt
Tel. 02871/ 2 17 93 -145

Karte: hier klicken

email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Integratives Fußballturnier

K800 DSCN4531Zehn Mannschaften ringen um den Sieg. Wie in den vergangenen Jahren bereiteten die Firmlinge zusammen mit der Lebenshilfe ein Fußballturnier zur Förderung der Inklusion und Integration vor. Und so kam es dann, dass am 07.04.2018 die Fildekenhalle gut gefüllt war. Unter den Mannschaften waren verschiedene Jugendgruppen der Pfarrgemeinde St. Josef sowie eine Gruppe der Messdiener aus der Pfarrei Liebfrauen. Des Weiteren beteiligte sich eine Mannschaft der Jusina und des Café Kartons am Turnier, um den Sieg zu erlangen. Zudem war die Lebenshilfe mit einer Mannschaft dabei und auch der Pfarreirat und Kirchenvorstand der Pfarrgemeinde St. Josef stellte eine Mannschaft. Und so konnte das Turnier starten. Nach insgesamt fünf Stunden fairem Spiel war es dann entschieden. Die Jusina holte den Sieg und freute sich über den Pokal, den sie mit nach Hause nehmen durften. Neben den Fußballspielern, kamen aber auch die Zuschauer auf ihre Kosten. In einer Cafeteria war für das leibliche Wohl gesorgt und auch die Spieler konnten sich hier zwischen den Spielen stärken. Einen Hauptpreis gab es nicht nur für die beste Mannschaft, sondern auch für die Teilnehmer der Tombola. Rund vierhundert Preise gab es zu gewinnen, darunter ein Tablet und ein Handy. Die Organisatoren bedanken sich bei allen Sponsoren. Der Erlös des Fußballturniers kommt einem Patenkind in Uganda zugute.

 K800 DSCN4633

Volle Kirche bei der Osternachtfeier in St. Josef

2018 Osternacht Titel

Viele Gläubige haben sich am Karsamstag-Abend in der St. Josef Kirche versammelt, um die Osternacht zu feiern. Die musikalische Gestaltung übernahmen „Jupps Band“ und der Chor „Laudate Deum“. Aufwendig gestaltet wurde die Feier der Osternacht von den „Himmelsstürmern“.

Nach der Osternachtsfeier war die ganze Gemeinde zur Agape-Feier ins Pfarrheim St. Josef eingeladen, um Ostern dann auch mit einem Glas Wein, netten Begegnungen und leckeren Sachen zu zelebrieren. Dazu gab es ein Mitbringbuffet, wozu jeder nach Möglichkeit etwas beitragen konnte: Eier, Brötchen, Käse, kleine Snacks oder Salat … – der Fantasie und der Küchenkunst waren keine Grenzen gesetzt.

So blieben zahlreiche Besucher bis lange nach Mitternacht zusammen, um die wichtigste Nacht des Jahres gemeinsam zu verbringen.

Kreuzwegprozession durch die Biemenhorster Bauernschaft

2018 Kreuzweg EW Titel

Viele Gläubige nahmen auch dies Jahr am Karfreitag an der  Kreuzwegprozession durch die Biemenhorster Bauernschaft teil. Die Anwohner hatten die einzelnen Kreuzwegstationen auf der fast 5 km langen und 1984 eingeweihten  Strecke schön aufgeräumt und geschmückt. Ausgestattet mit neuen Gebets- und Liederheften konnten sich die Teilnehmer mit dem eigenem Kreuz auseinandersetzen. In den Gebeten und in der Ansprache von Pastoralreferenten Klaus Mees an der 12. Station „Jesus stirbt am Kreuz“ wurde an das viele Leid erinnert, das  auch heute noch in unserer Welt existiert. Gott lässt die Menschen jedoch nicht im Stich, sondern begleitet sie in der Not.  Am Schluss des Kreuzweges bedankte sich Klaus Mees für die zahlreiche Teilnahme und bei den vielen Helfern, insbesondere bei den Messdienern, die das Kreuz getragen haben.  Er lud zur Feier der Karliturgie ein und wünschte allen ein frohes Osterfest.

Palmsonntag in Maria Trösterin

2018 Palmsonntag MT 1

Am Sonntag 25. März 2018 um 10:00 Uhr wurde in Maria Trösterin mit großer Anteilnahme der Palmsonntag gefeiert.

Vor dem Pfarrheim holte Pfarrer Andreas Hagemann und die Messdiener die Kirchenbesucher ab. Das Kindergartenteam und der Kita Chor hatten unter freien Himmel bei bestem Wetter den Einzug in Jerusalem in einer Aufführung wunderbar vorbereitet.

Über hundert Kinder hatten Palmstöcke sehr Kreativ gebastelt, sicherlich auch einige mit Hilfe der Eltern. Diese wurden nach der Aufführung und Segnung von den Kindern ganz Stolz zusammen mit den Eltern, Großeltern und noch vielen Kirchenbesuchern in einer Prozession in die Kirche getragen.

Nach der ansprechenden Palmsonntagsmesse von Pfarrer Hagemann wurden am Schluss an die Kirchenbesucher gesegnete Palmzweige für zu Hause verteilt.

Dieser Palmsonntag wird bei vielen Kirchenbesuchern in guter Erinnerung bleiben.

2018 Palmsonntag MT 2

Night@Church

Liturgische Nacht

klage An-lass zur Klage

Klageandacht zur Passion - Montag, 26. März 2018 um 20 Uhr - Kirche Maria Trösterin, Bocholt-Mussum

Es braucht Raum für Klage, damals wie heute; Auferstehung geht nicht ohne Passion!

In der nur mit 14 Kerzen beleuchteten Kirche Maria Trösterin werden Klagetexte aus der Bibel und der Moderne vorgetragen. In der Tradition der „Düsteren Mette“ wird nach jedem Abschnitt eine Kerze gelöscht, so dass die Kirchenbesucher am Schluss die Kirche im Dunkeln verlassen. Daher stammt auch der alte Begriff „Düstere Messe“.

Eine besondere Musikauswahl unterstreicht das Thema bzw. die Texte in dieser Andacht am Beginn der Karwoche.

Nachdenkliche Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Einkehrtag

2018 Einkehrtag Armut 1

„Armut - Skandal oder Tugend? – Wozu uns das Evangelium herausfordert“ unter diesem Thema brach­te am 1. Fastensonntag der Kapuzinerpater Professor Dr. Thomas Dienberg ca. 45 Teil­neh­mer­innen und Teilnehmer zu intensivem Nachdenken.

In seinem ersten Impuls ging es dabei um die Frage „Wo und wie nehmen wir Armut wahr?“ Dabei machte er auch deutlich, dass existenzielle Armut eine Menschenrechts­verletzung ist, weil sie den Menschen entwürdigt. Anschließend entfaltete Pa­ter Thomas Dienberg am Beispiel des Heiligen Fran­ziskus von Assisi die Lebenshaltung der „evan­ge­lischen Armut“, die man auch als „evangelische Sorglosigkeit“ bezeichnen könnte. Dabei wurde deut­lich, wie sehr Franziskus sich bemühte, durch die Haltung der Armut das Evangelium zu leben und da­mit Christus nachzufolgen, in dem Gott selbst die Armut gewählt hat, um den Menschen nahe zu sein. In dieser Nachfolge wusste sich Franziskus mit­ten unter die Armen gestellt und begegnete Ihnen in unbedingter Geschwisterlichkeit. Armut war für Franziskus die Freiheit davon, sich um Besitz sor­gen und ihn verteidigen zu müssen.

2018 Einkehrtag Armut Titel

Gottesdienste während der Kar- und Fastenzeit

Da der nächste Pfarrbrief  erscheint zum Pfingstfest. Hier gibt es die Übersicht über die Gottesdienste in der Kar- und Fastenzeit zum herunterladen:

Übersicht: Gottesdienste während der Kar- und Fastenzeit

Seite 1 von 23

(c) 2017 Pfarrgemeinde St. Josef in Bocholt

Zum Seitenanfang