jugend2a

 

Ökumenische Exerzitien im Alltag

auszeit 1

Die Hektik des Alltags einfach mal abschalten ....

Genau das ist möglich in der Zeit vom 15.02. – 22.03.2018.
Sie können sich die Zeit flexibel einteilen. Mit Hilfe eines Begleithefts planen Sie eine Auszeit, für das, was Ihnen wichtig ist. Impulse machen es möglich, ruhig zu werden, sich zu entspannen und zu beten.

Außerdem trifft sich einmal die Woche donnerstags um 20 Uhr eine lockere Austauschrunde bei Brot und Wein im Pfarrheim Ewaldi (Schwertstr. 22).

Anmeldungen sind unter 02871/217930, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder im Pfarrbüro (Kirchplatz St. Josef 5) bis zum 12.02.2018 möglich.

Das Begleitheft können Sie für 5€ vorab im Pfarrbüro bekommen
oder direkt am 15.02.

 

2018 moonlightprayer

Taizéfahrt

taize

 

- für Interessierte zwischen 15 und 29 Jahren

- vom 14.-22.07.2018

- 160€ für Anreise, Unterkunft und Verpflegung

- Infoabend am 04.04.2018 im Pfarrheim St. Josef

 

Anmeldung hier herunterladen:  Anmeldung

IMG 1866Start der Firmvorbereitung

Mit einem stimmungsvollen Gottedienst sind wir in die Vorbereitung auf die Firmung gestartet.

Begleitet von Jupp's Band und mit einer Installation einiger Messdiener lichttechnisch gut in Szene gesetzt konten die 44 Firmbewerber einen etwas anderen Bilck auf die Josefskirche werfen. Inhaltich galt es, den Focus eher auf sich selbst, seine Fähigkeiten, den freien Willen und die Verantwortung für sein Leben zu lenken. Nach einigen meditativen Impulsen wurde anhand eines Videos der "Ausbruch" aus dem Alltagstrott verdeutlicht. Pastoralreferentin Vanessa Bücker betonte in der Katechese, dass auch Jesus uns in die Mitte stellt und appelierte an die Vernunft und das Vertrauen auf die innere Stimme. In einer stilen Fürbittaktion konnte, wer wollte, ein Weihrauchkorn in eine Schale vor dem Altarn legen und damit die Bitte auch symbolisch vor Gott bringen. 

Wir wünschen allen Firmbewerbern eine intensive und abwechslungsreiche Vorbereitungszeit!

Ein Gruß vom Neujahrsempfang

2018 Neujahr Titel

Nach den Silvesterfeiern haben wir auch in der Gemeinde fröhlich auf das neue Jahr angestoßen. Los ging es mit einem Gottesdienst, zu dem Gemeindemitglieder aus den drei Teilen St. Josef, Ewaldi und Maria Trösterin in der Josefkirche zusammengekommen waren. In seiner Predigt ermutigte Pfarrer Andreas Hagemann, die Antennen auszufahren und für Gottes leise Rufe empfänglich zu sein: Gott ruft jeden von uns beim Namen und lädt uns ein, unser Leben einzusetzen – ähnlich wie der Prophet Samuel auch solch einen Ruf hörte (im 1. Buch Samuel, 3. Kapitel). In diesem Sinn können wir mit Vertrauen ins neue Jahr 2018 durchstarten, das auch wieder viele Ereignisse bereiten wird.

Ergebnis Sternsingeraktion

Bei der der diesjährigen Sternsingeraktion unter dem  Motto "Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit" haben sich 138 Kinder in 39 Gruppen in unserer Pfarrei auf den Weg gemacht und die stolze Summe von 19.966,24 Euro sammeln können. Da die Zahl der Sternsingerkinder in den letzten Jahren rückläufig ist, konnte das Gemeindegebiet leider nicht flächendeckend besucht werden. Wer nicht besucht wurde und die Sternsingeraktion dennoch mit einer Spende unterstützen möchte, kann diese auch gerne im Pfarrbüro abgeben. Allen Spendern und ganz besonders den Kindern und ihren Betreuern sagen wir ein ganz herzliches Dankeschön für ihre Unterstützung!

 

SternsingerJO2017

St. Josef: 41 Kinder in 12 Gruppen sammelten 6.655,00 €

SternsingerEW2017

Ewaldi: 23 Kinder in 7 Gruppen sammelten 4.597,45 €

 

SternsingerMT2017

Maria Trösterin: 74 Kinder in 20 Gruppen sammelten 8.713,79 €

VIELEN DANK!!

 

 

Ein frohes und gesegnetes Neues Jahr 2018 !

Das wünscht die Pfarrei St. Josef Ihnen allen mit diesem Schnappschuss von der Krippenrundwanderung. Kurz vor Silvester haben sich einige Wanderer auf den Weg gemacht, um die Krippen unserer drei Kirchen zu besuchen (DANKE dem Team aus dem Familiengottesdienstkreis, das die Tour so toll organisiert hat!)

IMG 20171228 WA0005

Bei dieser inzwischen dritten Wanderung drehten sich die Impulse um das Bild der Hl. Familie, das Josef und Maria mit dem Jesuskind verkörpern. Zusammen mussten sie manche Herausforderungen meistern. Sei es die Herbergssuche und anschließende Geburt im bescheidenen Stall, sei es das Vertrauen, das dem Ziehvater Josef abgerungen wurde, sei es die Flucht nach Ägypten. Mit all diesen Stolpersteinen haben sie selbst nie irgendeinem Familienbild entsprochen und konnten gerade dabei immer darauf setzen, sicher von Gott behütet zu sein.

Diesen Segen wünschen wir auch Ihnen und SEINE Begleitung durch ein hoffentlich frohes Jahr 2018, durch alle Herausforderungen inklusive.

Besuch an der Krippe in St. Josef

2017 offene Kirche Titel

Nach den guten Erfahrungen aus 2016 gab es auch zu diesem Weihnachtsfest das Angebot, die Feier der Weihnacht am Heiligen Abend mit einem gestalteten Besuch an der Krippe zu eröffnen. Ab 14 Uhr waren dazu die Türen der Josefkirche geöffnet.Um 14 und um 15 Uhr läuteten die Glocken, die Familien und andere Besucher konnten aber kommen und gehen, wie es ihnen gut tat. Sie waren eingeladen, sich auf eine ruhige, meditative und kreative Art und Weise der Geburt Jesu zu nähern und sich selbst zu begegnen. Ein Team von Gemeindemitgliedern zeigte den Teilnehmern die Möglichkeiten und sorgte für eine ruhige, entspannte Atmosphäre in der Josefkirche.

Adventssingen in Mussum

Titel

Am Sonntag, dem  17. Dezember 2017 fand in der Kirche Maria Trösterin um 17:00 Uhr das traditionelle Adventssingen statt.

Eingeladen dazu hatte der Gemeindeausschuss Mussum viele Akteure, unter anderem den Flender Chor unter der Leitung von Klaus Helfen, den Trompeter Kai Kosthorst, der den Flenderchor begleitete, den Mussumer Kinderchor Sunnykids unter der Leitung von Brigitte Krasenbrink und den Jekisschor unter der Leitung von Hildegunde Hagemann. Begleitet wurden die Sunnykids von Berthold Grütter: Akkordeon, Eva Nienhaus: Keybord, Maria Tewordt: Querflöte, Marvie Bömkes und Maila Greenly: Blockflöte. Nach den ersten musikalischen Beiträgen des Flenderchors unterhielt uns Klaus Helfen mit einem Weihnachtsgedicht.

Instrumental wurden wir mit Beiträgen von Katharina Jäger: Akkordeon und Finja Wesendonk: Saxophon überrascht.

Die große Überraschung kam zum Schluss des Konzertes. Brigitte Krasenbrink hatte in kurzer Zeit einen Projektchor ins Leben gerufen, der mit 25 Jugendlichen besetzt war. Sologesang und Sprecher: Marina Hösing, Luzie Grütter, Lina Bräuer und Julia Hösing. Gitarre: Maik Ludwig und Sebastian Hösing. Geige: Esther Markett.

Der neue Pfarrbrief ist online!dreiklang pfingsten2018

 

Mit Wegkreuzen und Bildstöcken beschäftigen wir uns im Titelthema dieser Ausgabe. Dazu sind einige Beiträge eingegangen. Herzlichen Dank dafür! 

Wie bei Druckerzeugnissen üblich, fällt der erste Fehler auf, wenn man das erste Exemplar in der Hand hält. In der Bildübersicht des neuen Pfarreirates sind "nur" die gewählten Mitglieder  abgebildet. Außer den gewählten Mitgliedern gehören dem Pfarreirat auch noch Pfarrer Hagemann, Pater Thainese Semion als Vertreter der Priester, Klaus Tebrügge als Vertreter der Diakone und Vanessa Bücker als Vertreterin der Pastoralreferentinnen/ Pastoralreferenten an. Die entsprechenden Fotos finden Sie auf der Seite des Seelsorgeteams. Weiterhin gehört  Sabine Essing ,als Vertreterin des  Kirchenvorstands, als beratendes Mitglied ohne Stimmrecht zum Pfarreirat.

 

Eine .pdf Version der Pfarrbriefe können Sie im Archiv herunterladen. Alternativ können Sie auch das nebenstehende Bild anklicken.

 

 

Seite 3 von 24

(c) 2017 Pfarrgemeinde St. Josef in Bocholt

Zum Seitenanfang