Unser Pfarrbüro

Pfarrbüro St. Josef
Kirchplatz St. Josef 5,
46395 Bocholt
Tel. 02871/2 17 93 -0

 

E-mail: stjosef-bocholt@bistum-muenster.de

Mehr Informationen

leerekirche dr

 

Aschermittwoch – Beginn der Fastenzeit

2019 Aschekreuz

"Am Aschermittwoch ist alles vorbei…", heißt es in einem bekannten Karnevalslied. Doch der Abgesang auf das närrische Treiben markiert für Christen zugleich einen neuen Anfang: Am Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit – auch österliche Bußzeit genannt. 40 Tage lang bereiten sich die Gläubigen durch Besinnung, Buße und Verzicht auf das kommende Osterfest, das höchste Fest im Kirchenjahr, vor.

Buße kann von der ursprünglichen Bedeutung her auch „Heilung“ bedeuten. Die Fastenzeit soll die Wunden heilen, die uns die Nachlässigkeit, das unbewusste Dahinleben und das Sichtreibenlassen während des Jahres geschlagen haben. Es ist also eine heilsame Zeit, zu der uns die Liturgie am Aschermittwoch einlädt. (aus: Gute Bessserung,7. Woche 2018, BuHV Aachen) Gelegenheit, am Aschermittwoch, dem 6. März die Fastenzeit mit einer Messfeier mit Austeilung des Aschenkreuzes zu beginnen, besteht in unserer Pfarrei in allen drei Kirchen und zwar um 8:30 Uhr in St. Josef, um 18:00 Uhr in Maria Trösterin und um 19:00 Uhr in Ewaldi. Auch in der Kapelle des Guten Hirten wird in einer Messfeier um 16:00 Uhr das Aschekreuz ausgeteilt. Alle Gläubigen sind herzlich zu diesen Messfeiern eingeladen.

Karneval in St. Josef

2019 Karneval

 

Nachdem mehrere Karnevalssitzungen in unserer Pfarrei bereits stattgefunden haben, gibt es noch weitere Gelegenheiten, gemeinsam zu feiern:

Der Gesprächskreis „50plusX“ trifft sich am Rosenmontag, dem 4. März um 15:00 Uhr im Pfarrheim St. Josef zur Karnevalsfeier. Mit Hütchen kann es losgehen. Alaaf und Helau!

Am Dienstag, dem 05. März feiert um 14:30 Uhr im Schönstattzentrum in Biemenhorst auch die Gemeinschaft des Witwentreffs Karneval. Nach dem Motto „Freut euch des Lebens“ geht es dabei lustig zu. Gönnen Sie sich doch diese Zeit! Alle interessierten Frauen sind herzlich willkommen!

Am Rosenmontag, dem 4. März bleiben alle Kirchen unserer Pfarrei aus Sicherheitsgründen geschlossen. Auch das Pfarrbüro ist ganztägig geschlossen. Die Laudes und die Morgenmesse in St. Josef fallen aus. Die Messe um 10:00 Uhr im Guten Hirten findet wie gewohnt statt.

Einladung zum Filmabend

19.02 Plakat No Titel klein

Am Mittwoch, den 20. Februar laden die „Aufbrecher“ zu einem spannenden Filmabend (mit Popcorn!) im Pfarrheim Ewaldi ein. Es wird eine charmant-komische Bestseller-Verfilmung aus Schweden gezeigt - ein liebevoller Appell an mehr Menschlichkeit. Einlass (FSK 12) ist um 19:00 Uhr, die kostenlose Vorstellung beginnt um 19:30 Uhr. Wer möchte, kann gerne nach dem Film noch die Möglichkeit nutzen, sich bei kalten Getränken über das Thema auszutauschen. Weitere Infos dazu in den Pfarrnachrichten.

 

 

Ideenbox für das Projekt „leere Kirche“ im Herbst 2019

2019 Box 1

Voraussichtlich ab Winter 2019/20 soll die Umgestaltung und Renovierung unserer Pfarrkirche St. Josef in Angriff genommen werden. Die ganze Gemeinde ist eingeladen, sich bei der Umgestaltung der Josefskirche einzubringen. Dazu werden im Herbst für zwei Wochen von Ende Oktober bis Mitte November die Kirchenbänke aus der Josefskirche ausgelagert. Wir haben dann also eine „leere“ Kirche, die es gilt, neu zu entdecken. Dazu sind Ihre Anregungen gefragt! Welche Ideen haben Sie? Welches Angebot (Kunst, Musik etc.) wünschen Sie sich? Generell darf offen und frei gesponnen werden. Es wäre schön, wenn in den zwei Wochen deutlich wird, wie vielfältig unser Glaube erlebbar werden kann! Ihre Anregungen können Sie auf Zetteln aufschreiben, die in den Kirchen ausliegen und diese dann in die dort ebenfalls aufgestellten Ideenboxen einwerfen. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen!

toys 3675934 640Praxisintegrierte Ausbildung zur Erzieherin / zum Erzieher

Ab dem 01.08.2019 bieten das Lise-Meitner-Berufskolleg (Ahaus, Nebenstelle Stadtlohn) und das Berufskolleg Canisiusstift (Ahaus) die praxisintegrierte Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher (PiA) an und kooperieren hier u. a. mit den kath. Kirchengemeinden in Rhede, Bocholt und Isselburg. In der praxisintegrierten Ausbildung erfolgt vom 1. bis zum 3. Ausbildungsjahr eine Verzahnung von fachtheoretischer und fachpraktischer Ausbildung in Fachschule und den Kindertageseinrichtungen. Zwischen dem Träger der Tageseinrichtung und den Studierenden wird ein Praktikantenvertrag abgeschlossen. Die große Attraktivität für die Studierenden besteht darin, dass sie während der gesamten dreijährigen Ausbildung eine tarifliche Vergütung durch den Träger der Tageseinrichtung, also von der Kirchengemeinde, erhalten. PiA führt – wie auch die klassische Ausbildungsform am Berufskolleg – zum Abschluss als staatlich anerkannte Erzieherin/zum staatlich anerkannten Erzieher.

Ergebnis Sternsingeraktion

2019 Sternsinger Titel 1

Bei der diesjährigen Sternsingeraktion, die unter dem Motto „Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit“ stand, haben sich 153 Kinder in 42 Gruppen in unserer Pfarrei trotz des schlechten Wetters auf den Weg gemacht und die stolze Summe von 21682,43 Euro gesammelt. Das sind 9% mehr als im vergangenen Jahr!

Die oben genannte Summe ist ein vorläufiges Ergebnis, dass noch erhöht werden kann. Jeder, der noch spenden möchte und bis jetzt keine Gelegenheit dazu hatte, kann gerne seinen Beitrag im Pfarrbüro abgeben. Allen Spendern und ganz besonders den Kindern und ihren Betreuern ein herzliches Dankeschön für ihre Unterstützung!

Sternsinger-Aktion 2019

2019 Sternsinger Titel

Unter dem Motto „Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit“ fand in der ersten Januarwoche wieder die Sternsinger-Aktion statt. Wie in jedem Jahr verkleideten sich Kinder als die heiligen drei Könige und gingen so als Sternsinger von Tür zu Tür, um Geld zu sammeln. Damit wollen sie helfen, dass Kinder überall auf der Welt die gleichen Chancen bekommen und zum Beispiel zur Schule gehen können. Im Mittelpunkt der Sternsingeraktion 2019 stehen diesmal Kinder mit Behinderungen und das Beispielland Peru. Sieben Prozent der Kinder dort leben mit einer Behinderung. Sternsinger-Partner fördern Kinder mit Behinderung aus besonders armen Verhältnissen und setzen sich für ihre Rechte ein.

https://www.sternsinger.de/sternsingen/

Weihnachtsgruß

2018 Weihnachten Titel

Liebe Schwestern und Brüder!

2018 weihnachtenAuf dem Bild einer Weihnachtskarte sehen Sie neben der Heiligen Familie einen blühenden Rosenstrauch. Das Bild erinnert an ein altes Volkslied: „Maria durch ein Dornwald ging“ wird die Heilige Familie im Bild des blühenden Rosenstrauches besungen. Der Dornwald ist ein Symbol für manche Last, für Probleme und Sorgen im Leben der Gottesmutter.

Immer wieder, im ganzen Leben stellt sich Maria den Herausforderungen ihrer Zeit. In der dritten Strophe heißt es: „Als das Kindlein durch den Wald getragen, da haben die Dornen Rosen getragen.“ Weil Maria mit Jesus verbunden lebt; weil sie IHN unter und in ihrem Herzen trägt, fangen die Dornen an zu blühen. Aus dichtem, gefährlichen, tödlichen Dornengestrüpp wachsen Rosen. Ein Bild der Verheißung, der Ver-Wandlung der Zukunft! Dass Weihnachten uns verwandelt; dass Rosen zu blühen beginnen, wo wir nur Dornengestrüpp sehen; dass Licht und Freude unser Leben erfüllt, ist mein Wunsch zum Fest der Geburt Christi!

Ich wünsche Ihnen frohe und gesegnete Weihnachtstage, auch im Namen des ganzen Seelsorgeteams und aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter! Zugleich lade ich herzlich ein zum Neujahrsempfang am Sonntag, 13. Januar 2019 beginnend mit der Hl. Messe um 11:15 Uhr in St. Josef.

Ihr Pfr. Andreas Hagemann

„Kirche der offenen Türen“ an Heiligabend

2016 WegZurKrippe

Unter dem Motto „Gottes Liebe ein Gesicht geben“ findet auch in diesem Jahr zum vierten Mal in der Josefkirche an Heiligabend die "Kirche der offenen Türen" statt. Viele mögen das nicht mehr: das Gedränge um einen Platz im Kindergottesdienst, das lange Warten, das manchmal chaotische Gewusel im überfüllten Gotteshaus. Darum bieten wir auch in diesem Jahr vor allen den Familien mit kleinen Kindern, aber auch Alleinstehenden, älteren Menschen und allen Interessierten eine ganz entspannte Form an, die Feier der Weihnacht am Heiligen Abend mit einem gestalteten Besuch an der Krippe zu eröffnen. Von 14 bis 16 Uhr sind dazu die Türen der Josefkirche geöffnet. Die Familien können aber kommen und gehen, wie es ihnen gut tut. Sie werden am Südportal (behindertengerechter Eingang) begrüßt und können entlang eines roten Fadens an verschiedenen, betreuten Stationen in die Weihnachtsgeschichte eintauchen, um sich auf die Spur nach Gottes Liebe in unserer heutigen Zeit zu machen. Es erwarten sie umgestaltete Beichtstühle, Gesang, Nachdenkliches, Schönes ... Wer alle Stationen in Ruhe besucht, wird ca. 30 Minuten in der Kirche sein. Ein Team aus Gemeindemitgliedern wird den Besuchern die Möglichkeiten zeigen und für eine ruhige, entspannte Atmosphäre sorgen. Erstmalig in diesem Jahr besteht die Möglichkeit diesen Rundgang bis zum 28.12. in verkürzter Form außerhalb der Gottesdienstzeiten zu besuchen. Ein etwas anderer, bewegender Krippenbesuch!

Seite 4 von 26

Zum Seitenanfang