Stellenangebote in der Pfarrei St. Josef

 Hier finden Sie die aktuellen Stellenanzeigen unserer Pfarrei St. Josef.

Stellenanzeige Kita-Leitung

Stellenanzeige Verbundleitung

Die folgenden Briefe werden am Wochenende in unserer Pfarrei ausgelegt, gerne können Sie sie hier auch herunterladen:

Offener Brief von Bischof Felix Genn  zum sexuellen Missbrauch:

Offener Brief-Bischof-Felix-Genn -2019-11-22

 

Brief von Reinhard Kardinal Marx  und Prof. Dr. Thomas Sternberg zum synodalen Weg:

Brief synodaler Weg 2019-12-01

 

Adventsbasar der Missionsgemeinschaft im Pfarrheim Ewaldi

2018 Basar k

„Wenn viele helfen, kann vielen geholfen werden“ – unter diesem Motto veranstaltet die Missionsgemeinschaft Ewaldi auch in diesem Jahr wieder den alljährlichen Adventsbasar. Er findet statt am Samstag, dem 30. November von 14:00 – 17:30 Uhr und am Sonntag, dem 01. Dezember von 09:30 – 17:00 Uhr im Pfarrheim Ewaldi. Es werden Adventsgestecke und –kränze, Gebäck und Eingemachtes, Holzarbeiten und andere Bastel- und Handarbeiten angeboten. Natürlich kann man sich beim Besuch des Basars auch in der Cafeteria mit Kaffee und Kuchen stärken. Dafür sind Kuchenspenden immer sehr willkommen! Auch wer sich mit einer Geld- oder Sachspende am Basar beteiligen möchte, kann dies tun. Für Geldspenden stellt das Pfarrbüro gerne eine Spendenquittung aus. Alle Interessierten sind herzlich zum Basar eingeladen. Mit dem Erlös werden die Projekte „Ewaldi children education fund“ in Uganda und „Owanaheda“ in Namibia unterstützt.

Ferienlager in Niederlandenbeck

Die Pfarrgemeinde St. Josef bietet auch im kommenden Jahr zwei Ferienfreizeiten nach Niederlandenbeck im Sauerland an.

Ferienlager für Jungen:  25.07.-08.08.2020

Alter: 8-14 Jahre / Plätze: 38 / Preis: 310 € + 25 € Taschengeld

Ferienlager für Mädchen und Jungen: 11.07.-25.07.2020

Alter: 8-13 Jahre / Plätze: 38 / Preis: 310 € + 25 € Taschengeld

Die Anmeldung findet für beide Ferienlager am Samstag, den 14.12.2019 um 10 Uhr im Pfarrheim Ewaldi (Schwertstraße 24) statt. Wir bitten um eine Anzahlung von 50 €. Danach ist eine Anmeldung im Pfarrbüro St. Josef möglich.

Amelandlager 2020

vom 11.-25. Juli 2020

ameland pulli

Somme, Sonne, Urlaubsstimmung,

hast Du Lust, dabei zu sein…

 

Ameland, Ameland, Paradies am Nordseestrand,

traumhaft schöne Insel, Ameland

                   (Auszug aus dem Amelandlied von St. Josef Bocholt)

 

 

Ameland 2020 –  Ein unvergesslicher Sommer!

Vorstellung des Schutzkonzeptes (ISK)

Im Sommer wurde das Institutionelle Schutzkonzept nach einem Jahr der Erstellung in Kraft gesetzt.

Die Umsetzung des Konzepts in die Praxis wird in der kommenden Zeit ein Schwerpunkt der Arbeit in der Pfarrgemeinde sein.

Für alle Interessierten wird das Konzept am 18.11. um 19:30 Uhr im Pfarrheim St. Josef (Karolingerstr. 14)

und am 27.11. um 19:30 Uhr im Pfarrheim Ewaldi (Schwertstr. 24) von den Präventionsfachkräften der Pfarrei (Jutta Rademacher und Vanessa Bücker) vorgestellt.

 

Buchausstellung in der Ewaldibücherei in Biemenhorst

2019 Buch Titel

Das Büchereiteam der katholischen öffentlichen Bücherei in Biemenhorst stellt neue Bücher und Kalender aus, die auch direkt erworben werden können. Die Ausstellung kann bis zum 8.12.2019 während der Büchereiöffnungszeiten besucht werden. Bei Teilnahme an einem Rätselspiel gibt es mit etwas Glück wertvolle Buchgutscheine zu gewinnen.

2019 Buch 2

Herzliche Einladung an alle großen und kleinen Leserinnen und Leser.

Unabhängig von der Ausstellung bietet die Bücherei auch die Möglichkeit, kunstvolle Wunschkarten zu erwerben.

 

Taizégebet

2019 Taize Titel

In Taizé kommen im Sommer tausende Jugendliche, Familien, junge Erwachsene und Erwachsene zusammen, um gemeinsam zu beten. Ein bisschen von diesem Flair wollen wir in die Josefskirche holen. Daher sind alle Interessierten zu einem meditativen Taizégebet mit Gesängen, Stille und Gemeinschaft eingeladen.

Bringt gerne ein eigenes Sitzkissen mit.

Matinee am Samstag 11:00 Uhr – 14:00 Uhr

2019 Knef Titel

„Ich bin den weiten Weg gegangen“ – mit Brot und Rosen dem Leben begegnen

Das Wochenende einmal anders beginnen und zu einer Matinée in die Kirche kommen. Ein Ensemble des Roto Theaters Dortmund präsentiert einen Querschnitt durch bekannte und weniger bekannte Lieder von Hildegard Knef.

Perspektivwechsel – Sankt Josef mal anders

2019 KisteTitel

Jugendliche, junge Erwachsene und Familien sind eingeladen, auf der Kistenkletteranlage eine neue Position im Kirchenraum einzunehmen, über sich hinauszuwachsen, Spaß zu haben und Sankt Josef aus einer neuen Perspektive zu entdecken.

Minister Laumann: Der Christ und seine Verantwortung

2019 Laumann3

Vortrag von Karl-Josef Laumann,

Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW

Glaube ist nicht auf den Kirchenraum beschränkt, sondern muss seine Konsequenz im Alltag haben. Unser Christsein hat Auswirkungen im täglichen Leben –und auch in der Politik.

Mit musikalischer Begleitung eines Barockensembles.

Pfarrfest in der „leeren“ Kirche

IMG 4611

Mit einem besonderen Gottesdienst startete am 27. Oktober die Feier des Pfarrfestes in der „leeren“ Kirche. In ungewohnter, elliptischer Sitzaufstellung haben wir eine bewegende Messfeier mit den Chören unserer Pfarrgemeinde erlebt. Ich denke, Sie kennen das: Kirche begeistert, wenn der Funke überspringt.

"Wir sind nicht nur Erinnerung...", so beginnt dann auch das neue Jahresmotto. Getragen vom gemeinschaftlichen Gesang konnten wir das an diesem Tag erleben.  "... wir sind Erwartung, Aufbruch, Schwung" (J. Reding), so geht das Motto weiter. Das wurde auch in der Predigt von Pfarrer Andreas Hagemann deutlich. IMG 4618

In einer Aktion wurde symbolisch die Kirche gebaut. Auf dem Fundament aus Glaube, Liebe und Hoffnung. Mit den Pfeilern der Liturgie, der Verkündigung, der Communio und der Caritas. Doch es blieb nicht bei der Theorie: Das die menschlichen Vertreter dieser  "Pfeiler" zahlreich in der Kirche erschienen waren und die Sitzplätze nicht ausreichten, freute Pfarrer Hagemann sichtlich. Das Dach der Kirche wurde mit den Wünschen und Bitten um die Menschen, die uns am Herzen liegen gedeckt. Ein stimmungsvoller, ergreifender Gottesdienst. So kann Kirche sein. Ich hatte es fast vergessen. Wenn das der Aufbruch war, dann lasst uns mit Schwung weitergehen.  (Frank Theling)IMG 4620

 

Die Kirche ist leer

2019 Ausräumen Titel

Am Dienstag nach Kirmes haben ab 09:00 Uhr 23 Helfer unsere Pfarrkirche ausgeräumt. Alle Bänke wurden herausgenommen und mit Hilfe von drei Tiefladern nach Mussum gebracht. Dort werden sie für ca. zwei Wochen eingelagert. In dieser Zeit sind zahlreiche Aktivitäten im Rahmen der „leeren Kirche“-Aktion in der bankfreien St. Josef Kirche vorgesehen.

Die Aktion „leere Kirche“ will Gelegenheit geben, die Vielfalt der Kirche, die Vielfalt der Gläubigen mit ihren Talenten, Fähigkeiten, Themen und Anliegen in der Josefkirche zu erleben und zu erspüren. Das bunte Programm möchte möglichst viele Menschen zur Begegnung untereinander und mit Gott einladen. Schon am Samstag, dem 26.10.19 gibt es um 17:00 Uhr Gottesdienst für junge und junggebliebene Menschen mit Licht- und Soundeffekten, DJ Team und der Band Feuerzungen. Gleich am Sonntag folgt das Pfarrfest.

Infos über weitere Veranstaltungen sind hier zu finden:

Es geht wieder los – Projektbesuch des Ewaldi Children Education Funds – Mit Koffern voller Hilfe wird Schule in Uganda ausgestattet.

image004

Vierzehn Tage werden die 26 engagierten Bocholter und Freunde in den Herbstferien in das ferne Land Uganda fahren, um dort an der Ewaldi Community School, dem Entwicklungsprojekt der Gemeinde St.-Josef mitzuhelfen. In den ersten 7 Tagen werden die Mitfahrer direkt an der Schule in verschiedenen Projekten das Lernumfeld für die inzwischen über 400 Schüler an der Schule verbessern. „Vor elf Jahren stand hier in Busugnio noch kein Stein in der armen Region im Hinterland von Uganda“, berichtet Projekt- und Reiseleiter Andre Bösing, der bereits zum zehnten Mal mit Gruppen die Schule besucht.

Erntedankmesse in Maria Trösterin und Erntedankmarkt

2019 Erntedank

Am Sonntag, dem 06.Oktober startet wieder der traditionelle Erntedankmarkt auf dem Marienplatz am Heimathaus in Mussum. Begonnen wird mit einer Erntedankmesse um 10:00 Uhr in Maria Trösterin. Im Anschluss erwartet die Besucher ein buntes Programm aus kulinarischen Spezialitäten vom Land, eine Cafeteria mit selbstgebackenem Kuchen, historische und moderne Landtechnik, Pflanzen und Tiere, Handarbeiten und herbstliche Deko, altes Handwerk und Kunsthandwerk sowie Livemusik. Auch für Kinder gibt es viel zu entdecken. Das Angebot reicht von Ponyreiten, Natur-Erlebnis und Streichelzoo über Hüpfkissen bis zum Alte-Traktoren-Fahren. Der Freundeskreis der Kindernothilfe beteiligt sich mit einem Trödelmarkt ebenfalls am Erntedankmarkt. Neben den Angeboten zum Trödeln werden auch verschiedene selbstgefertigte Geschenkartikel und Holzarbeiten angeboten. Als besondere Attraktion soll noch einmal der “KLAUSI” aus dem Sambaexpress versteigert werden und eine Tombola stattfinden.

Jugend verWIRklICHt – für Jugendliche ab 14 Jahren

2019 misiones Jugend2

Du hast am Samstag Zeit?

Dann bist Du herzlich eingeladen, an der Jugendaktion teilzunehmen!

Die Gruppe der misioneros haben eine Fahrradtour, spannende Workshops und einen außergewöhnlichen Gottesdienst in Zeltlageratmosphäre vorbereitet!

Wenn Du möchtest kannst Du gemeinsam mit einigen der misiones-Gruppe mit dem Fahrrad aufbrechen, oder direkt nach Mussum kommen!

Das Programm:

13.15 Uhr Treffen mit dem Fahrrad an St. Josef

13.30 Uhr Treffen mit dem Fahrrad an Ewaldi

14.00 Uhr Beginn und Treffen an Maria-Trösterin Anschl. Workshops und Gottesdienst

Am Abend Lagerfeuer und Grillen. Gegen 21.00 Uhr Ende mit Abendsegen

Anmeldung:

Wenn Du kommen willst, dann melde Dich im Pfarrbüro St. Josef (02871/217930) oder bei Deiner Jugendgruppe!

2019 Autorenlesung Simak

 

Weiterlesen

 

Einladung zur Informationsveranstaltung zur Erstkommunion 2020

Liebe Eltern!

Wir laden Sie herzlich ein, sich über den Vorbereitungsweg in unserer Pfarrei zu informieren.

Sie können auswählen, an welchem Termin Sie teilnehmen möchten:

Dienstag, 08.Oktober 2019, um 20.00 Uhr  im Pfarrheim Ewaldi

oder Donnerstag, 10.Oktober 2019, um 20.00 Uhr  im Pfarrheim Ewaldi. 

In der Regel sollten die Kinder zur Erstkommunion in der Osterzeit 2020 im 3. Schuljahr sein.

Alle Informationen finden sie auch unter Erstkommunion aktuell:

Weitere Infos zur Projektwoche „misiones – Glauben leben“ verfügbar

2019 misiones Banner

Die Eröffnung unseres Gemeindeprojekts „misiones – Glauben leben“ findet am Wochenende des 21./22. September statt. In der Vorabendmesse am 21. September um 18:30 Uhr in Ewaldi und in den Sonntagsgottesdiensten am 22. um 10:00 Uhr in Maria Trösterin, sowie um 11:15 Uhr in St. Josef werden sich die Misioneros vorstellen. An den beiden Tagen gibt es in St. Josef und Ewaldi die Gelegenheit, nach den Gottesdienten miteinander ins Gespräch zu kommen und sich kennenzulernen. Wir laden alle herzlich zu den Gottesdiensten ein. Weitere Informationen zu den Aktionen erhalten Sie über die Flyer, die in der Kirche ausliegen oder hier:

Ge(h)spräche zum Thema „Die Erde ist freundlich, warum wir eigentlich nicht?“

2019 Gehspräche

Unterwegs sein mit anderen, sich austauschen über Gott und die Welt – dazu lädt die Aufbrecher-Gruppe bei ihrem Ge(h)spräch am Donnerstag, dem 29. August um 18:00 Uhr ab dem Pfarrheim Maria Trösterin in Mussum ein. Die Strecke wird ca. 5 km betragen. Thema ist frei nach einem Song von Herbert Grönemeyer „Die Erde ist freundlich, warum wir eigentlich nicht?“ Anschließend gibt es noch die Möglichkeit zu einem gemütlichen Abschluss. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Projektwoche „misiones – Glauben leben“

misiones Homepage 1

Vom 21. – 29. September findet in unserer Pfarrei das Gemeindeprojekt „misiones – Glauben leben“ statt.

Die „Misioneros“ sind eine Gruppe von Studenten, Schülern und Berufstätigen der Schönstattjugend aus ganz Deutschland. Die ca. 25 jungen Leute nehmen sich mit dieser Projektwoche eine Woche Zeit, um unser Gemeindeleben mitzugestalten. Ein Programmflyer aller Veranstaltungen erscheint demnächst. Außerdem sind die „Misioneros“ aber auch von Tür zu Tür unterwegs, um mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. Sie freuen sich über offene Türen und Herzen!

Weitere Infos hier:

leerekirche dr

Die Aktion „leere Kirche“ 

Die Aktion „leere Kirche“ will Gelegenheit geben, die Vielfalt der Kirche, die Vielfalt der Gläubigen mit ihren Talenten, Fähigkeiten, Themen und Anliegen in der Josefkirche zu erleben und zu erspüren. Das bunte, verschiedenartige Programm, das hier zu finden ist, möchte möglichst viele Menschen einladen zur Begegnung untereinander und mit Gott!

Hier gibt es die ersten Eindrücke:

impressionen

Nachfolgend finden Sie das Programm als Bildergalerie oder hier auch als .pdf zum Download: Programm

View the embedded image gallery online at:
https://www.st-josef-bocholt.de/archiv/pfarrei#sigProIda079a76e0a

 

Junge Erwachsene aus dem Dekanat Bocholt in Taize

2019 Taize klein

Gemeinsam singen, junge Menschen aus anderen Ländern und Kulturen kennenlernen oder sich einfach Zeit für sich selbst nehmen. 15 junge Menschen aus Bocholt erleben eine schöne und entspannte Woche in Taize´.  Der ökumenische Männerorden in Frankreich ist ein bekannter Jugendtreff, zu dem viele Jugendliche und junge Erwachsene aus europäischen Ländern, aber auch von anderen Kontinenten kommen. Neben den Gebeten, die dreimal täglich stattfinden, gibt es Treffen von internationalen Gruppen, in denen über Bibeltexte, den Glauben und den Alltag Zuhause gesprochen werden, aber auch einfach zusammen gespielt werden kann.  Damit das gemeinsame Zusammenleben funktioniert, das auf das Einfachste reduziert ist, packt jeder mit an und verteilt zum Beispiel Essen, putzt oder sorgt für einen reibungslosen Ablauf in der Kirche. Zeit zum Entspannen, ob für sich allein oder in der Gruppe, gibt es dennoch genügend. Für viele ist es nicht nur Urlaub, sondern ebenfalls eine erfahrungsreiche Auszeit aus dem Alltag, bei dem die meisten auch auf ihr Handy verzichten. 

  „Maria2.0“ oder der „Synodale Weg“– Initiativen zum Wandel in der Katholischen Kirche

2019 Stellungnahme Maria 2.0 klein

Die Stellungnahme des Pfarreirates St. Josef

Die katholische Kirche sieht sich derzeit in eine Zeit des Wandels und des Umbruchs gestellt, hervorgerufen durch gesellschaftliche Veränderungen ebenso wie durch eine neue Wahrnehmung der Kirche und ihrer Strukturen durch die Gläubigen.

Verschiedene Initiativen machen dieses neue Nachdenken der Gläubigen über unsere (Amts-)Kirche und den Wunsch nach Reformen deutlich. Die Laien machen mit Aktionen wie „maria2.0“ auf ihre Reformwünsche aufmerksam. Von Seiten der Amtskirche reagieren die deutschen Bischöfe mit dem sogenannten „Synodalen Weg“, mit welchem sie versuchen, auf Reformwünsche der Gläubigen zu antworten.

Auch in unserem Pfarreirat sind die Reformwünsche der Gläubigen und mögliche Wege dazu Thema – sowohl offiziell auf der Tagesordnung als auch in vielen Gesprächen abseits der Tagesordnung. Im gegenseitigen Austausch wurden und werden die Vielschichtigkeit, die Tragweite und auch die große Dynamik der Thematik deutlich. Ebenso vielschichtig sind die Meinungen im PRR dazu.

Aus diesen Gründen legen wir uns bewusst nicht auf eine Stellungnahme mit konkreter Meinungsäußerung fest, sondern möchten Sie als Gemeinde wissen lassen:

  • Ja, wir schauen „über den Tellerrand“, nehmen das Thema wahr und sind im Austausch darüber.
  • Wenn auch Sie sich austauschen möchten: Sprechen Sie uns gerne an! Wir freuen uns über jede Gesprächsanregung und Anteilnahme!
  • Wenn die Umbauplanungen zur Josefskirche uns wieder etwas Zeit lassen, dann planen wir 2020 einen Pfarrkonvent für unsere Gemeinde zum Thema „Wandel in der Katholischen Kirche“ – angedacht ist die Einladung eines fachkundigen Referenten.
  • Ebenfalls in der Überlegung steht, die kommende Klausurtagung von Pfarreirat und Kirchenvorstand unter dieses Thema zu stellen.

So ist - auch mit Blick auf die Renovierung der Josefskirche - „Kirche im Umbau“ im doppelten Wortsinn unser Thema!

Ihr Pfarreirat

Sommerzeit – Zeit für Erholung?!

 

2019 Urlaub

Neulich erzählte mir jemand von einer Wandergruppe, die in den Bergen unterwegs war. Die sind die Berge hochgekraxelt und waren stolz, was sie geleistet haben. Als sie zurückkamen, hat jemand sie gefragt, ob sie die Bergwiesen gesehen hätten, die wunderbaren Blumen? Nein, hatten sie nicht. Es ging wieder einmal um die Leistung, noch oben zu steigen. Man stresst sich, setzt sich selbst in der Freizeit unter Druck und nimmt dabei vieles nicht mehr wahr. Wir können aus unserer Leistungsgesellschaft nicht fliehen. Sie ist da, wir müssen uns ihr stellen. Aber das, was wir an Einfluss haben, müssen wir aktiver gestalten. Mal auf die Bremse treten, nicht jedem Auftrag hinterherrennen. Absteigen vom Rad und sich die Schönheit der Landschaft anschauen. (aus: Notker Wolf, Schmetterlinge im Bauch, adeo Verlag)

In diesem Sinne wünscht das Pfarrbüro-Team eine schöne, erholsame Ferienzeit!

„Wir wollen danach leben und arbeiten“ Bocholter Pfarrei St. Josef hat Institutionelles Schutzkonzept erstellt

2019 ISK 1200

Bocholt (pbm/gun). Der Schutz von Kindern und Jugendlichen steht für die Bocholter Pfarrei St. Josef an oberster Stelle. Mit dem Institutionellen Schutzkonzept, kurz ISK, wollen sie ein weiteres deutliches Zeichen setzen. Die Schutzkonzepte, die alle Pfarreien des Bistums Münster erstellen, sollen Maßnahmen festlegen, die das Risiko sexueller Gewalt in den kirchlichen Einrichtungen vor Ort senken.

Im Frühjahr 2018 hatten sich mit Pastoralreferentin Vanessa Bücker und Pfarrer Andreas Hagemann Haupt- und Ehrenamtliche aus St. Josef, darunter Vertreter von Kirchenvorstand und Pfarreirat sowie der katholischen Kindertageseinrichtungen und der kirchlichen Jugendgruppen, erstmals zusammengesetzt. Begleitet und beraten wurden die Mitglieder der Projektgruppe bei der Erstellung des ISK von der damaligen regionalen Präventionsfachkraft für das Kreisdekanat Borken, Yvonne Rutz. Gemeinsam haben sie eine Reihe von Regeln zur Gestaltung von Nähe und Distanz, Sprache und Wortwahl zum Schutz von Kindern und Jugendlichen gegen sexualisierte Gewalt erarbeitet. Mit Leitfäden und Beschwerdewegen sollen Haupt- und Ehrenamtliche außerdem handlungssicher und sprachfähig gemacht werden, um künftig Betroffenen von Grenzverletzungen zur Seite zu stehen und sie unterstützen zu können.

„Auf dem Papier haben wir den Verhaltenskodex allgemein gehalten, in den einzelnen Gruppen werden wir die Regeln runterbrechen, konkretisieren und genauer besprechen“, erklärt Vanessa Bücker die nächsten Schritte. Mit dem ISK solle eine Kultur der Achtsamkeit gefördert und das klare Signal ausgesendet werden, dass grenzverletzendes Verhalten und sexualisierte Gewalt nicht tabuisiert werden. „Zum einen sollen Haupt- und Ehrenamtliche vor Ort für die Themen sensibilisiert werden, zum anderen soll für potenzielle Täter der Einstieg in unser System möglichst unmöglich sein“, beschreibt Vanessa Bücker das Ziel. In dem Prozess ist die Projektgruppe auch zu dem Ergebnis gekommen, dass die Präventionsschulungen gut angenommen werden, es aber weitergehen soll: „Wir wollen auf jeden Fall Aufbauschulungen vor Ort anbieten.“

Leitgedanke während des Prozesses sei gewesen, dass das Konzept in der Praxis funktioniere und damit gearbeitet werde. „Es soll nichts für die Schublade sein, sondern von uns gelebt werden“, ergänzt Vanessa Bücker und zählt Gruppierungen wie Messdiener, Pfadfinder, Katecheten der Erstkommunion und Firmung und die Verantwortlichen der Ferienfreizeiten sowie den Kids-Treff auf.

Wichtig ist der Projektgruppe aus St. Josef auch, dass neben den Präventionsmaßnahmen für Erwachsene, die mit Kindern und Jugendlichen in der Pfarrei Kontakt haben, die Kinder und Jugendlichen selbst stark gemacht werden. Deshalb beteiligt sich die Pfarrei auch an einer wissenschaftlichen Arbeit zu diesem Thema.

Nachdem der Kirchenvorstand das ISK in dieser Woche abgesegnet hat, tritt es in Kraft. Das Schutzkonzept soll unter anderem auf der Internetseite von St. Josef unter schutzkonzept.st-josef-bocholt.de veröffentlicht werden.

Pressedienst Bistum Münster   09.07.2019

Foto: Pfarrei St. Josef

Bericht wartet auf Freigabe.

Einladung zur Pfarrversammlung am Dienstag, 02. Juli um 20:00 Uhr

Neu

Die Planungen für den Umbau der Josefkirche schreiten voran. Deshalb laden wir die gesamte Pfarrei und alle Interessierten herzlich ein zur Pfarrversammlung am Dienstag, 02. Juli um 20:00 Uhr in der Josefkirche. An Ort und Stelle wird die Planung vorgestellt. Architekten und Planungsgruppe stehen Rede und Antwort und möchten gerne mit Ihnen ins Gespräch kommen.

Verabschiedung von Caroline Johnen

Unsere Pastoralassistentin Caroline Johnen schließt diesen Sommer ihre Ausbildung zur Pastoralreferentin ab und wird die Pfarrei St. Josef verlassen. Ihre nächste Gemeinde wird St. Johannes der Täufer in Kirchhellen sein. Ebenfalls neu startet dort der dann leitende Pfarrer Ulrich Witte, bisher Militärseelsorger und Subsidiar in Laer. Schon jetzt wünschen wir den beiden Gottes Segen!

Am 29. Juni haben wir Caroline Johnen in der 17 Uhr Messe in der Pfarrkirche St. Josef  und mit einem anschließenden Fest im Pfarrheim verabschiedet. Dort war dann auch die Zeit, noch einmal persönlich "Danke" zu sagen, für die vielen Dinge, die Caroline Johnen in  unserer Pfarrei bewegt hat, wie zum Beispiel das Projekt: Helfende Hände. Die Einführung in Kirchhellen wird dann am 15. September um 15 Uhr in der Pfarrkirche St. Johannes d.T. sein.  

 

 

DSC03118Gemeinsames Fronleichnamsfest in Bocholt

Unter diesem Motto trafen sich am Donnerstagmorgen zahlreiche Christen der drei Bocholter Pfarreien St. Georg, Liebfrauen und St. Josef auf dem Marktplatz vor dem historischen Rathaus, um gemeinsam das Fronleichnamsfest zu feiern. Kommunionkinder, Messdiener aller drei Pfarreien, Fahnen – und Bannerabordnungen verschiedener Verbände und Vereine, die Sängerinnen und Sänger der Kirchenchöre sowie eine Bläsergruppe trugen zur feierlichen Stimmung des Gottesdienstes bei. Im Anschluss daran fand die Fronleichnamsprozession statt. Sie führte die Gottesdienstgemeinschaft durch die Neustraße, Casinowall, Schanze, Brückenstraße, St. Georg-Platz zur St. Georg-Kirche, wo abschließend der eucharistische Segen erfolgte. Danach waren alle eingeladen, miteinander zu feiern. Bei Imbiss, Getränken und Livemusik des Duos „Django Flint“ nutzten viele Besucher die Gelegenheit zu Begegnung und Gespräch.

Fronleichnamsprozession 2019

2019 Fronleichnam

 

40. Dienstjubiläum vom Pfarrer Alfred Manthey

2019 Manthey 40 1Titel

Die St. Josef Kirche war gut gefüllt, als am Pfingstmontag, 10. Juni 2019 das Hochamt gefeiert wurde. Es galt diesmal, etwas Besonderes zu feiern: Pfarrer Manthey empfing vor 40 Jahren, am 3. Juni 1979,  in Münster die Priesterweihe. Zu seinem Dienstjubiläum kamen außer den Gemeindemitgliedern auch noch viele weitere Gäste: seine Familie, Freunde, Vertreter des Schützenvereins St. Georg und auch Geistliche aus den benachbarten Kirchengemeinden. In seiner Predigt wies Pfarrer Manthey auf die große Bedeutung der Priesterweihe für sein Leben hin und betonte, dass man sein Lebensmotto mit den Worten von Jürgen von Manger kurzfassen könne: „Man muss im Leben Mensch bleiben, alles andere ist Kokolores.“  Nach der Heiligen Messe blieben sehr viele Gäste noch auf dem Kirchplatz, um Pfarrer Manthey persönlich zu gratulieren, sich bei einer Bratwurst und Getränken miteinander zu unterhalten und den schönen Feiertagsnachmittag gemeinsam zu genießen. Mit dieser Feier wurde Pfarrer Manthey zugleich auch in den Ruhestand verabschiedet. Denn mit der Vollendung des 75. Lebensjahres ist die Altersgrenze für den aktiven Dienst erreicht. Pfarrer Manthey wird uns aber Gott sei Dank darüber hinaus erhalten bleiben. Er versprach, soweit es seine Zeitplanung zulässt, sich auch in Zukunft in den seelsorglichen Dienst einzubringen.

Bitte nutzen Sie die Navigation auf der linken Seite.

Einladung zum Filmabend

2019 Spielfilm2

Am Dienstag, den 14. Mai laden die „Aufbrecher“ zu einem spannenden Filmabend (mit Popcorn!) im Pfarrheim Ewaldi ein. Gezeigt wird ein schwedisches Musikfilm-Drama vom Regisseur Kay Pollak mit Mikael Nyqvist in der Hauptrolle. Ein mitreißender und humorvoller Film über die Umwege zum Glück, nominiert für den Oscar als bester fremdsprachiger Spielfilm. Einlass (FSK 12) ist um 19:00 Uhr, die kostenlose Vorstellung beginnt um 19:30 Uhr. Wer möchte, kann gerne nach dem Film noch die Möglichkeit nutzen, sich bei kalten Getränken über das Thema auszutauschen.

Firmung 2019

2019 Firmung a

Am Samstag, den 4.Mai, spendete Weihbischof Dr. Christoph Hegge 58 Jugendlichen das Sakrament der Firmung.

Gemeinsam mit den Paten und Familien der Fimlinge feierte er einen Gottesdienst unter dem Motto „kommt werft eure Netze aus“

Die Jugendlichen hatten sich seid Anfang des Jahres auf den Empfang des Sakramentes Vorbereitet.

 

Verwaltungsreferentin

Agnes Böing

Kirchplatz St. Josef 5

46395 Bocholt

Tel.: 02871 / 21793 135 (vormittags)

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Glaubenswoche im September 2019: Misiones – Glauben leben

2019 Misiones klein

„Wir freuen uns auf viele Begegnungen in und mit der Pfarrei St. Josef, wenn wir in September hierkommen. Wir möchten die Freude an unserem Glauben teilen und mit vielen Menschen ins Gespräch kommen.“, betonte Sr. Anrika (Schönstätter Marienschwestern) beim Vorbereitungstreffen der Aktion „misiones – Glauben leben“. Im Pfarrheim St. Josef fanden sich am Wochenende nach Ostern  junge Erwachsene aus ganz Deutschland zusammen, um erste Kontakte mit Pfarreimitgliedern herzustellen, Erwartungen und Ziele abzustecken und erste konkrete Planung anzustellen. Vom 20. bis zum 29. September 2019 sollen in unserer Kirchengemeinde verschiedenste Gottesdienste, Hausbesuche und Aktionen im Zeichen von „misiones – Glauben leben“ stattfinden.

Misiones ist eine moderne Form der Gemeindemission, in der Jugendliche ihre Begeisterung für den Glauben nach außen zeigen und weitergeben wollen. Das aus Südamerika stammende Projekt findet in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal  in Deutschland statt: „Ziel ist es, junge Kirche und lebendigen Glaube in die Welt zu bringen und neue Impulse in der Gemeinde zu setzen.“, so einer der Jugendlichen.

Das Herzstück der Aktion sind nach Auskunft der Initiatoren Tür-zu-Tür-Besuche, bei denen Gespräche über Glauben, Leben und Lebensbewältigung im Vordergrund stehen. Daneben werden  verschiedene Aktionen geplant, wie ein Taizégebet, ein Männerabend, Candlelightdinner für Ehepaare mit Betreuung der Kinder, Seniorentreffen, Hauskreise sowie Aktionen für Kinder und Jugendliche.

Träger der Aktion „misiones – Glauben leben“ sind die Jugendgemeinschaften der Schönstattbewegung gemeinsam mit der Pfarrei St. Josef in Bocholt. Die Schönstattbewegung ist eine internationale geistliche Bewegung in der katholischen Kirche. Sie wurde 1914 in Vallendar am Rhein gegründet. Schönstatt ist in Bocholt nicht unbekannt. In Biemenhorst gibt es auf dem Takenkamp ein Schönstatt-Zentrum mit Bildungshaus und Kapellchen. Weitere Informationen gibt es unter:

www.misiones-glauben-leben.de

Ostern – das Fest zum Leben

2019 Ostern klein

Ostern, das Fest zum Leben.

Wir sollen nicht tot bleiben,

nicht in Leichenbinden,

die uns fesseln

in unserer Opferrolle oder im Egoismus,

in unserer Angst oder im Missmut.

Alles, was uns nicht zur Entfaltung kommen lässt,

was uns festnagelt in Rollen,

was erzwungen wird von außen,

was unsere Seele einengt,

es soll weggeworfen werden.

Wir dürfen den alten Sauerteig wegwerfen

und neu werden, ganz neu,

so wie Gott uns gedacht hat,

der ein Gott des Lebens ist.

Irmela Mies-Suermann, In: Pfarrbriefservice.de

Zum Seitenanfang